Für all diejenigen, die gern auf den schmalen Brettern über den Schnee gleiten, haben wir hier drei Tourenvorschläge aufgeschrieben. Viel Spaß! 

 

Skiwanderweg „Dürre Fichte“

 

Wer eine Langlauftour unternehmen möchte, abseits des Gewimmels, für den ist diese ca. 5 Kilometer lange Runde in Siegmundsburg genau richtig. 

Für den Start- bzw. Endpunkt haben Sie zwei Auswahlmöglichkeiten. Sie können Ihr Fahrzeug auf dem kleinen Parkplatz am Waldrand Ortsausgang Richtung Eisfeld, links, abstellen oder Sie starten am Skilift. Nachdem Sie den Hang per Lift oder Muskelkraft erklommen haben, können Sie in die Spur einsteigen. Wer sein Fahrzeug am Waldrand geparkt hat, kann gleich die Skier anschnallen. An der Waldecke, nur wenige Meter entfernt, beginnt die gespurte Runde.  

Anfangs ist eine Steigung zu überwinden. Wer sie geschafft hat, hat das anspruchsvollste Stück schon bewältigt. Nach etwa 300 Metern ist die mit 861 m ü NN höchste Stelle Siegmundsburgs auf der „Dürren Fichte“ erreicht. Hier steht eine Schutzhütte. Sie trägt den Namen „Hirtenruh“ und erinnert daran, dass einst das Vieh hierher zur Waldweide getrieben wurde. Der Hirte legte an dieser Stelle seine mittägliche Rast ein.

Der Skiwanderweg führt  von nun an leicht bergab und entschädigt für die Anstrengung am Start der Tour. Bald ist der „Kreuzpunkt“ erreicht und damit etwa die Mitte des Skiwanderweges. In der schneefreien Zeit kann man von hier aus weiter bis Theuern wandern oder auch zum Bleßberg. Der Skiwanderweg hingegen biegt nach links ab. Jetzt geht es seicht bergauf bzw. eben weiter. Nach etwa 700 Metern kommt eine Abfahrt, an deren Ende der Skiwanderweg scharf links abbiegt.  

Der Wald liegt nun hinter Ihnen, Sie gleiten mit Ihren Skiern über die Flur und haben einen schönen Blick auf Siegmundsburg. Wer am Skilift geparkt hat, kann das nahe Ziel schon vor Augen sehen. Für die anderen heißt es noch einmal leicht bergauf gleiten und dann ist es auch hier geschafft.

Mit einem anschließenden Besuch der Tubing-Anlage, die sich zwischen Skilift und Waldparkplatz befindet, können Sie sich selbst für diese Fitness-Einheit belohnen. Oder Sie genießen ganz einfach einen leckeren Glühwein und ein herzhaftes Essen im Imbiss an der Tubing-Anlage.

 

Routendaten

Gesamtlänge:  5 km

Ausgangs- und Endpunkt: Skilift oder Waldparkplatz OA Richtung Eisfeld

Kurzbeschreibung Wegverlauf: Ab Skilift o. Waldparkplatz – Rastplatz „Dürre Fichte“ – „Kreuzpunkt“ – auf die Flur – zurück zum Ausgangspunkt

Schwierigkeitsgrad: leicht

Siegmundsburger Flur mit Blick auf Steinheid

 

 

 

 

 

 

Skiwanderweg Rennsteig „Obere Alsbachschleife“

 

Der Rennsteig ist bekanntlich nicht nur geeignet, um ihn zu Fuß zu erkunden, man kann ebenso gut auf Skiern entlang gleiten. Praktisch ist es dann, wenn Ausgangs- und Endpunkt über eine Runde miteinander verbunden sind. So, wie es auf dem etwa 3,5 km langen Abschnitt „Obere Alsbachschleife“ der Fall ist.  

Sie können Ihr Fahrzeug auf dem kleinen Waldparkplatz an der Straße zwischen Siegmundsburg und Friedrichshöhe abstellen. Ihre Tour starten Sie Richtung Limbach. Die Strecke verläuft relativ eben. (Nach etwa 500 Metern zweigt ein Weg nach links ab. Er führt beständig abwärts und endet in Scheibe-Alsbach. Wer diesen Weg befährt, muss allerdings die gleiche Strecke wieder zurück.)

Auf dem hier beschriebenen Skiwanderweg  geht es weiter bis Limbach. Sie verlassen den Wald und folgen der Spur. Am „Wasserhäuschen“ steht eine Schutzhütte, in der Sie rasten können. Der gespurte Weg führt nun über die Flur und nach dem Anstieg sehen Sie Siegmundsburg vor sich. Sind Sie oben angelangt, breitet sich ein tolles Panorama vor Ihnen aus. Der Schnee glitzert in der Wintersonne und im Hintergrund sehen Sie das bunte Treiben an der Tubing-Anlage und am Skilift. Wenn Sie am „Waltherssumpf“ angelangt sind, haben Sie zwei Möglichkeiten, Ihre Tour fortzusetzen.  

Folgen Sie der geradeaus verlaufenden Spur, erreichen sie nach etwa 200 Metern den Dreistromstein und kurz dahinter Ihr Fahrzeug. Nutzen Sie die Spur, die nach links abbiegt, können Sie noch eine Weile über die Flur dahin gleiten, bevor der Weg nach rechts führt und der Parkplatz erreicht wird.

Der Skiwanderweg ist sowohl für klassischen Langlauf als auch Skating geeignet.

 

Routendaten

Gesamtlänge: ca. 3,5 km

Ausgangs- und Endpunkt: Waldparkplatz zwischen Siegmundsburg und Friedrichshöhe

Kurzbeschreibung Wegverlauf: Ab Waldparkplatz Richtung Limbach – Schutzhütte am „Wasserhäuschen“ – rechts Richtung Siegmundsburg – über Flur – zurück zum Ausgangspunkt  

Schwierigkeitsgrad: leicht 

 

   

 

 

Skiwanderweg „Rund um den Saarberg“

 

Der Rennsteig hat seinen Reiz als Wander- und Skiwanderweg. Doch auch von ihm abzweigende oder parallel verlaufende Wege stehen dem in nichts nach. So etwa der reichlich 8 Kilometer lange Skiwanderweg „Rund um den Saarberg“, der sowohl auf dem Rennsteig als auch einem Nebenweg verläuft. 

Start- sowie Endpunkt ist auch diesmal der kleine Waldparkplatz an der Straße zwischen Siegmundsburg und Friedrichshöhe. Hier zweigt vom Rennsteig ein Weg nach rechts ab. Und auf diesem beginnen Sie Ihre Tour. Anfangs geht es bergab und um eine Linkskurve. Dann verläuft der Weg lange Zeit eben bzw. seicht ab- oder aufwärts. Nach etwa 4,5 Kilometern erreichen Sie eine Weggabelung mit Schutzhütte. An dieser Stelle trifft der Skiwanderweg wieder auf den Rennsteig. Wenn sie geradeaus weiter fahren, gelangen Sie nach Masserberg. Auf der hier beschriebenen Runde biegen Sie jedoch links ab. Vor Ihnen liegt ein rund 150 Meter langer Anstieg, bevor es auf ebener Strecke weiter geht nach Friedrichshöhe. In der kleinen Rennsteiggemeinde haben Sie die Möglichkeit Gaststätten zu besuchen. Der Skiwanderweg verläuft am Waldrand entlang, führt hinter Friedrichshöhe erneut in den Wald hinein und nach einem weiteren Kilometer gelangen Sie wieder zurück an den Ausgangspunkt der Tour.

Der Skiwanderweg ist sowohl für klassischen Langlauf als auch Skating geeignet.

 

Routendaten

Gesamtlänge: ca. 8 km

Ausgangs- und Endpunkt: Waldparkplatz zwischen Siegmundsburg und Friedrichshöhe

Kurzbeschreibung Wegverlauf: Ab Waldparkplatz rechts vom Rennsteig – Weggabelung mit Schutzhütte – Friedrichshöhe – zurück zum Ausgangspunkt

Schwierigkeitsgrad: mittel